Arbeitsmarkt : IHK zeichnet Top-Ausbilder aus

Preisgekrönt und überglücklich: IHK-Präsident Claus Ruhe Madsen (r.) überreicht Ospa-Ausbildungsleiterin Silke Ewert (M.) den begehrten Pokal. Ihre Top-Azubis Christian Finger, Yvonne Last und Tom Jacobs (v. l.) freuen sich mit ihr über die Auszeichnung.
Preisgekrönt und überglücklich: IHK-Präsident Claus Ruhe Madsen (r.) überreicht Ospa-Ausbildungsleiterin Silke Ewert (M.) den begehrten Pokal. Ihre Top-Azubis Christian Finger, Yvonne Last und Tom Jacobs (v. l.) freuen sich mit ihr über die Auszeichnung.

66 Betriebe erhalten im zehnten Jahr das Gütesiegel der Industrie- und Handelskammer zu Rostock für hervorragende Nachwuchsarbeit. #wirkoennenrichtig

svz.de von
06. April 2017, 08:00 Uhr

Die abwechslungsreiche Arbeit, den Kontakt mit vielen Menschen sowie das selbstständige und flexible Lernen schätzt der angehende Bankkaufmann Christian Finger an seinem Ausbildungsbetrieb, der Ostseesparkasse Rostock (Ospa). Für ihre hervorragende Arbeit im Nachwuchsbereich hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Rostock die Ospa gestern deshalb in der Nikolaikirche mit 65 weiteren Unternehmen aus der Hansestadt und MV zu den Top-Ausbildungsbetrieben 2016 gekürt. „Eine solide Berufsausbildung ist für die Fachkräfteentwicklung die tragende Säule“, sagt der frisch wiedergewählte IHK-Präsident Claus Ruhe Madsen. So hätten Jugendliche derzeit beste Chancen auf einen Ausbildungsplatz in ihrem Traumberuf, während Unternehmen gleichzeitig Schwierigkeiten hätten, Stellen zu besetzen.

Ganz anders sieht es in den Top-Ausbildungsbetrieben in Stadt und Land aus: „Wir haben seit Jahren gleichbleibende Bewerberzahlen um die 300 und können uns geeignete Azubis aussuchen“, sagt Ospa-Ausbilderin Silke Ewert. Um zu den Top-Ausbildungsbetrieben zu zählen, müssen die Unternehmen vorweisen, dass sie die Kreativität und Kompetenz ihrer Azubis steigern und unterstützen, dass sie ihnen Zusatzqualifikationen, Fach- und Weiterbildungen vermitteln und darauf achten, dass ihre Schützlinge sich miteinbringen können. „Wir sind immer wahnsinnig begeistert, wenn unsere Azubis uns offen und ehrlich mit neuen Ideen entgegen kommen“, sagt Ewert. So motivieren sich Ausbilder und Lehrlinge stets gegenseitig zu Höchstleistungen – „wir sind alle mit viel Herzblut dabei“, sagt Ewert, die mit der Ospa bereits zum neunten Mal die begehrte Trophäe entgegennehmen konnte.

In den vergangenen zehn Jahren hat die IHK den begehrten Ausbilderpokal bereits mehr als 600 mal vergeben. Viele der Unternehmen sind Wiederholungstäter, die sich für den Erhalt des IHK-Gütesiegels ins Zeug legen: „Für die Bewerbung müssen die Unternehmen jede Menge Papier ausfüllen. Daran erkennt man schon, dass sie es wirklich wollen“, sagt Ruhe Madsen. Erfreulich sei für ihn zudem der aktuelle Trend, dass die Region wachse und weniger Abwanderungen verzeichne und viele sogar zurückkämen, so Madsen.

Die Top-Ausbildungsbetriebe aus der Region

Rostock: Aida Kundencenter, ALBA Metall Nord, Arcona Hotel Sonne, Arvato Services und Arvato Systems Perdata, Benntec Systemtechnik MarineSoft, Best Western Hotels, Bundeswehr-Dienstleistungszentrum,Caterpillar, DSR Immobilien GmbH, Edis, Eurawasser Nord, Hotel Hübner, Hotel Neptun, Ibro Versandservice, Image Information Systems, Ingenieurtechnik und Maschinenbau GmbH, Messe- und Stadthallengesellschaft, Lidl, Liebherr, MV Werften, Neptun-Werft, Ostseesparkasse, Radisson Blu, Reederei F. Laeisz, Rostocker Straßenbahn AG (RSAG), Spedition Gustke, Stadtwerke Rostock, Stern Auto Management, Strabag, Thyssen Krupp Schulte, Veolia Umweltservice, Wiro, Wohnungsgenossenschaft (WG) Marienehe, WG Schiffahrt-Hafen, WG Union, Yachthafenresidenz Hohe Düne, Zoologischer Garten

Roggentin: Globus Handelshof, SIV – Service für Informationsverarbeitung, Transgourmet

Bentwisch: Ecovis AG

Poppendorf: Yara Rostock

Kavelstorf: Actemium H&F, Hermann Stitz & Co., Spedition Homtrans

Sievershagen: Sohnix AG


Pölchow: Warnow Metall

Laage: TRW Airbag Systems

Güstrow: Rebus, Stadtwerke Güstrow

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen