zur Navigation springen

Rostock : Hilfe für bedürftige Tierhalter

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rostocker Verein findet festen Platz für Futterausgabe. Wohnwagen in Lütten Klein ist einmal im Monat geöffnet #wirkoennenrichtig

svz.de von
erstellt am 20.Jul.2017 | 12:00 Uhr

Um bedürftigen Hunden und Katzen beziehungsweise deren Haltern bei der Versorgung ihrer Vierbeiner unter die Arme zu greifen, hat sich im Mai 2016 die Rostocker Tiertafel gegründet. Nach mehr als einjähriger Suche können die Ehrenamtlichen jetzt endlich eine Ausgabestelle in Lütten Klein beziehen und ihre Arbeit aufnehmen. Am 29. Juli sollen die ersten Dosen und Tüten voll Futter an registrierte Empfänger gehen.

„Wir hätten nicht gedacht, dass es so schwierig wird“, sagt der Vereinsvorsitzende Carsten Schöppke halb erschöpft, halb erleichtert. Denn dem eigentlich edlen Ansinnen standen viele Hürden im Weg. Ein weiteres Unglück: Drei alte Wohnwagen hatten die Tierfreunde für ihre Ausgabestelle erworben – „zwei wurden uns geklaut“, bedauert Schöppke. Jemand habe sich als Tiertafel ausgegeben und die Wagen vom Zwischenstellplatz „abgeholt“. Der verbliebene steht jetzt auf einem Dauerparkplatz in der Lichtenhäger Chaussee 12 in Lütten Klein.

Einmal im Monat soll die Ausgabestelle öffnen, alle zwei Wochen Bürozeiten für die Abgabe von Spenden und die Registrierung empfangsberechtigter Personen eingerichtet werden. „Spenden erhalten darf, wer vom Staat unterstützt wird, also Sozialhilfe- und Hartz IV-Empfänger, Rentner und Inhaber des Warnowpasses“, so Schöppke. Zudem muss das Tier bereits vorhanden gewesen sein, bevor eine soziale Abhängigkeit entstanden ist. Gefördert werden maximal drei Tiere, je nach Größe, Rasse und Gewicht für 20 Tage im Monat. Den Rest müssen die Halter selbst aufbringen. „Wir können ihnen ja auch nicht komplett alles bezahlen“, sagt Schöppke.

Die Registrierung sei wichtig, um den Überblick zu behalten – für die Meldungen an das Finanzamt – und um die Leute kennenzulernen, so der Tierfreund. „Wir wollen auch einen Aufklärungsauftrag erfüllen, über Hygiene und Kastration informieren“, sagt Schöppke. So hoffen die etwa 15 Ehrenamtlichen der Tiertafel Rostock, am ersten Ausgabetag in knapp anderthalb Wochen viele Gesichter beim Eröffnungsgrillfest zu sehen. Wenn sie sich selbst etwas wünschen dürften, wäre das: „Ein Pavillon, Blumen, also etwas Dekoration für unseren Platz. Auch wenn ein Grafiker Lust hätte, unseren Wohnwagen etwas aufzuhübschen, würden wir uns sehr freuen“, sagt Schöppke – und natürlich über Spenden.

Hintergrund: Der Verein Rostocker Tiertafel

… hat sich im Mai 2016 gegründet. Seitdem ist er auf mehr als 25 Mitglieder angewachsen.

• Seit Kurzem verfügt er über eine feste Ausgabestelle in der Lichtenhäger Chaussee 12.

• Spendenempfangsberechtigt sind Sozialhilfe- und Hartz IV-Empfänger, Rentner und Inhaber eines Warnowpasses.

• Wer Vereinsmitglied werden oder sich als künftiger Spendenbezieher registrieren möchte, kann sich melden bei der

• Tiertafel-Hotline: 0175/191 81 90; per E-Mail an: info@tiertafel-rostock.de

• Im Internet: www.tiertafel-rostock.de

• Spendenkonto: OstseeSparkasse Rostock; Kontonummer: 20107137; IBAN: DE 4813 0500 0002 0107 1371; BIC: NOLADE21ROS

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen