zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Hansa will Lizenz für 2. und 3. Liga

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rostocker Fußball-Drittligist reicht fristgerecht Unterlagen ein. Liga-Spiel gegen Lotte wird wohl verschoben. #wirkoennenrichtig

von
erstellt am 02.Mär.2017 | 08:00 Uhr

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat gestern fristgemäß die Lizenzierungsunterlagen für die 2. Bundesliga bei der Deutschen Fußball-Liga und für die 3. Liga beim Deutschen Fußball-Bund in Frankfurt/Main eingereicht. Die Hansestädter sind derzeit mit 32 Punkten Tabellenzwölfter der 3. Liga – haben fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und vier Zähler Abstand zum Aufstiegs-Relegationsrang.

Überdies könnte sich der aktuelle Spielplan der Hanseaten allerdings noch ändern. Denn das ausgefallene DFB-Pokalviertelfinales zwischen den Sportfreunden Lotte (3. Liga) soll laut der ARD am Dienstag, 14. März, ausgetragen werden – somit müsste wohl auch die Drittliga-Partie von Lotte des 26. Spieltages gegen Rostock am 12. März verlegt werden.

Hansa-Chefcoach Christian Brand sieht einer Verlegung des Auswärtsspiels gelassen entgegen. „Mir ist egal, wie Lotte das regelt, ich bin gespannt, wie sie es hinbekommen. Schließlich starten wir nach dem geplanten Sonntagspiel bei den Sportfreunden in eine englische Woche“, so der 44-Jährige. Ein möglicher Ausweichtermin für den FCH wäre sicherlich der Sonnabend (11. März) – doch empfängt dann der VfL Osnabrück Holstein Kiel, was möglicherweise zum Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Fan-Lager führen könnte.

Darüber mache sich der Trainer der Hanseaten allerdings vorerst keine Gedanken. „Im Moment beschäftige ich mich nur mit Aalen, im Endeffekt können wir das eh nicht beeinflussen“, erklärt er. Die Entscheidungsgewalt liege in diesem Punkt ganz beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). „Wir müssen schauen und dann improvisieren“, so Trainer Christian Brand weiter.

Gebhart setzt aus



Trotz seiner individuellen Lauf- und Physio-Einheit zu Beginn der Trainingswoche, konnte Hansas kreativer Offensivmann Timo Gebhart (muskuläre Probleme) heute erneut nicht mit der Mannschaft trainieren. Ein baldiger Einsatz kommt wohl nicht in Frage.

Eine Einheit



Die Profis des FC Hansa Rostock müssen heute einmal um 10 Uhr auf den Trainingsplatz.

Ticket-Vorverkauf



Nur noch heute können sich Mitglieder exklusiv im Vorverkauf Karten für das Auswärtsspiel des FCH beim FSV Zwickau am 18. März (Anpfiff 14 Uhr) Hansa-Fanhaus im Trotzenburger Weg in der Zeit von 13 bis 19 Uhr sichern. Pro Mitglied können nur zwei Karten erworben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen