zur Navigation springen

Wünsch dir was : Geld für Vereine: Erste Wünsche da

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

NNN und Ospa unterstützen ehrenamtliche Arbeit. Bewerbung noch bis zum 2. Februar möglich #wiekoennenrichtig

Paukenschlag für alle Vereine aus Rostock und Umgebung zu Beginn des neuen Jahres. Denn mit dem Start der Aktion „Wünsch dir was“ haben die Norddeutschen Neuesten Nachrichten und die Ostseesparkasse für viele Vereine eine große Chance eröffnet, ihre Kassen mit einem ungeplanten Geldsegen aufzufüllen. NNN und Ospa unterstützen nämlich die Arbeit der Vereine mit einer Finanzspritze, weil wir alle wissen, wie wichtig die fast ausschließlich ehrenamtlich geleistete Arbeit der Vereine für unser gesellschaftliches Leben ist.

Ob Sport, Kultur, Kunst – unerheblich, in welchem Bereich sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter dem Dach einer solchen eingetragenen Vereinigung betätigen – es wird viel für die persönlichen Entwicklungen und gleichfalls für das Gemeinwohl erreicht.

Genau dieses Wirken wollen die NNN und die Ospa mit der Aktion „Wünsch dir was“ unterstützen.

Mitmachen ist da ganz einfach. Wir erwarten von den Vereinen Vorschläge, für welche Sache eine konkrete finanzielle Hilfe benötigt wird. Das Spektrum darf breit gefächert sein. Allerdings müssen die Wünsche vom Verein getragen werden. Natürlich können sich Abteilungen von großen Vereinen einzeln bewerben. Ihr Vorschlag sollte aber insgesamt von der Dachorganisation befürwortet werden.

Die Vereine müssen NNN und Ospa wissen lassen, welches Projekt unterstützt werden soll. Die Vorschläge müssen schriftlich per E-Mail oder per Post bis zum 2. Februar eingereicht werden.

Wichtig ist, dass eine kurze Begründung sowie die konkreten Ansprechpartner benannt werden. Dazu können die Vereine gern den Vordruck auf dieser Seite benutzen, aber auch formlose Schreiben sind möglich.

Am 25. Februar 2017 beim „Ospa Anlegerforum“ im Ospa-Zentrum Rostock werden die einzelnen Wünsche grafisch vorgestellt. An diesem Tag können Vereinsmitglieder ins Ospa-Zentrum kommen und den Wunsch oder die Wünsche mit einer Unterschrift unterstützen.

NNN und Ospa möchten im Laufe des kommenden Jahres ganz viele Vereine glücklich machen.

Die ersten Wunschzettel sind natürlich schon eingegangen. Beispielsweise vom Sammlerverein Hansephil e.V. Rostock. „Wir bitten hiermit die NNN und die Ospa um die angebotene finanzielle Unterstützung bei der weitgefächerten permanent aktiven ehrenamtlichen Tätigkeit im Sinne der Briefmarkensammlerinnen und Briefmarkensammler“, schreiben der Vorstandsvorsitzende Gerhard Ehlert und Pressesprecher Horst Jann. Sie berichten, dass einige der 60 Vereinsmitglieder eine Jugendgruppe des Vereins sowie weitere vier Jugend- und Schülergruppen im Stadtgebiet Rostock an einem Gymnasium, an Schulen und Horten betreuen. „Bei diesen Zusammenkünften fallen stets finanzielle Aufwendungen an. Zum Beispiel für Ausbildungsmaterialien, Kataloge, Alben, Pinzetten, Lupen“, heißt es in dem Brief.

Welchen Wunsch Ihres Vereins können NNN und Ospa erfüllen?

Schreiben Sie uns!

So sind sie dabei:

Liebe Vereine!

Die NNN erfüllen gemeinsam mit der Ostseesparkasse Wünsche. Jeder Verein kann mitmachen – und das geht ganz einfach. Schreiben Sie uns, warum gerade Ihr Verein eine finanzielle Unterstützung verdient hätte und was damit bezahlt werden soll.

Schicken Sie uns Ihre Bewerbung per Post an:

Norddeutsche Neueste Nachrichten, Bergstraße 10, 18057 Rostock

oder per E-Mail an:

nnn@nnn.de

Geben Sie als Stichwort an „Wünsch dir was“. Einsendeschluss ist der 2. Februar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen