Rostock : Gehandicapte Kinder feiern Spiel- und Sportfest

Beim Rollstuhl-Fußball erfahren Joshua und Paul von der Paul-Friedrich-Scheel-Schule, was es heißt, eine Gehbehinderung zu haben. Fotos: Mikl
1 von 3
Beim Rollstuhl-Fußball erfahren Joshua und Paul von der Paul-Friedrich-Scheel-Schule, was es heißt, eine Gehbehinderung zu haben. Fotos: Mikl

Das Motto in der Stadthalle lautet „Auf der Baustelle“ und findet regen Anklang. Spannung und Geschicklichkeit sind gefragt. #wirkoennenrichtig

von
19. November 2017, 20:45 Uhr

Das über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Herbstspiel- und Sportfest für körperlich und geistig gehandicapte Kinder hat am Sonnabend in der Stadthalle Rostock wieder viele begeisterte Teilnehmer und Zuschauer angelockt. In diesem Jahr fiel die Veranstaltung ganz nach dem Motto ,,Auf der Baustelle“ sehr abwechslungsreich und bunt aus. Während in der großen Halle die Wettkämpfe stattfanden, war im Eingangsbereich Spiel, Spannung und Geschicklichkeit auf vielen Baustellen gefragt.

Schulen und Vereine hatten Spaß am Sport und Spiel und auch die Lehrer zeigten Einsatz. Neben vielen Bewegungsspielen und sportlichen Stationen sorgten die beliebten Staffelwettbewerbe für spannende Momente und die Kids kämpften fleißig um Pokale, Medaillen und Urkunden. Die Organisatoren vom Integrativen Treff (IT) und vom Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport MV (VBRS-MV) erhielten zahlreiche und ehrenamtliche Unterstützung von Schülern und Studenten. Prominente und erfolgreiche sowie gehandicapte Sportler waren ebenfalls eingeladen, wie beispielsweise Leichtathlet Daniel Helmis vom SC Neubrandenburg oder Rollstuhlfechterin Sylvia Tauber vom TUS Makkabi Rostock.

Hallensprecher Jürgen Koppe moderierte alle Ereignisse am Spielfeldrand. Neben vielen Vereinen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern hatten sich auch zahlreiche Grundschulen beteiligt. „Die möchten wir unbedingt zu den nächsten Veranstaltungen als zusätzliche Teilnehmer einladen“, sagte Organisatorin Monika Knauer vom VBRS-MV, die sich gemeinsam mit Mitorganisatorin Berit Köpsel vom IT auf neue Herausforderungen freut.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen