Silvester in im Ostseebad : Fruchtige Berliner aus Warnemünde

Die Berliner mit Apfel- und Kirschfüllung sind die Spezialität in Iris Grenzers Café Wegner.
Die Berliner mit Apfel- und Kirschfüllung sind die Spezialität in Iris Grenzers Café Wegner.

Ehepaar Grenzer bietet zwei besondere Sorten an. In der Familie gehört das Gebäck zu Silvester dazu. #wirkoennenrichtig

svz.de von
31. Dezember 2016, 08:00 Uhr

Der Begriff „Berliners“ steht in Warnemünde seit jeher für Gäste des Ostseebades. Ohne den Buchstaben s am Ende ist es aber auch die Bezeichnung für eine Kuchenart, die untrennbar mit Silvester verbunden ist. Im Café und der Konditorei Wegner in der Alexandrinenstraße 61 werden viele Arten dieses beliebten Kuchens angeboten. Hergestellt werden die verschiedenen Sorten von Matthias Grenzer, dessen Frau Iris die Konditorei und das Café führt. 2000 Stück der süßen Leckerei produziert die hauseigene Bäckerei. Verkauft werden Exemplare mit fruchtiger Füllung, zusätzlich gibt es noch zwei Hauskreationen. Dafür werden die Berliner in der Mitte aufgeschnitten und mit einer selbst gemachten Füllung aus Kirschen und Äpfeln bestückt. „Natürlich haben wir auch Berliner mit Senf für den Spaß im Sortiment, die fertigen wir aber nur auf Anfrage an“, erzählt Iris Grenzer.

Trotz aller Raffinessen: „Die beliebtesten Exemplare sind die mit der fruchtigen Füllung aus Johannis- und Himbeeren“, weiß die Chefin aus Erfahrung.

Auch die Bäcker- und Konditorenfamilie Grenzer liebt die fruchtige Kuchenart zum Jahreswechsel. „Um Mitternacht essen wir zu Hause immer unsere eigenen Berliner“, verrät Iris Grenzer. „Das gehört für uns zum Silvesterritual wie für die meisten die Ente zu Weihnachten.“

Dabei hat jeder in der Familie klare Vorlieben: Der 8-jährige Erik und die 14-jährige Emily bevorzugen die Pfannkuchen mit fruchtiger Füllung und Mutter Iris gönnt sich einen mit Eierlikör, der ebenfalls von ihrem Mann Matthias hergestellt wird. Er hat früher die Treppenbäckerei am Kabutzenhof geführt, bis er im Jahr 2010 das Warnemünder Familienunternehmen übernommen hat.

Wer dieses Jahr leer ausgegangen ist, dem rät Iris Grenzer, sich seine Berliner zu besonderen Anlässen vorher zu bestellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen