zur Navigation springen

Ehrenamt : Freiwillige erhalten Dankeschön

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Hansestadt übergibt in der Bühne 602 Ehrenamtscard an engagierte Rostocker. Statistisch hat jeder Zweite ein Ehrenamt inne. #wirkoennenrichtig

svz.de von
erstellt am 02.Dez.2017 | 08:00 Uhr

Um sich für das Engagement in Sport- und Kulturvereinen oder karitativen Einrichtungen bei ihren vielen freiwilligen Helfern zu bedanken, hat die Hansestadt gestern zum 14. Mal die Ehrenamtscard ausgegeben. In der Bühne 602 betonte der Stellvertreter des Oberbürgermeisters, Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD), wie wichtig deren Arbeit für das Zusammenleben in der Stadt sei: „Sie alle tragen dazu bei, dass sich Menschen kennenlernen und helfen“, so Müller. Statistisch gesehen engagiere sich jeder zweite Rostocker ehrenamtlich.

Auch die drei Schwestern Theresa, Antonia und Maria Neusser haben gestern ihre Karte erhalten. Seit mehr als 15 Jahren helfen die jungen Frauen bei der Rostocker Tafel. „Wir sind mit dem Glücksrad unterwegs und organisieren auch die Abläufe“, sagt Maria Neusser – am heutigen Sonnabend im Marktkauf in Lütten Klein. Die Erlöse werden für Lebensmittel und Logistik eingesetzt. Das Engagement liege bei den Mädchen in der Familie. „Unser Opa hat bei der Tafel gearbeitet, unsere Mutti und andere Familienmitglieder – wir sind da reingewachsen“, sagt Maria Neusser.

Seit 2011 hat die Stadt bereits 1257 Ehrenamtskarten an engagierte Rostocker übergeben, die fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr in gemeinnützigen Organisationen tätig sind. Die Karte ermöglicht ihnen drei Jahre lang ermäßigten Eintritt zu 26 Sport- und Kulturstätten – seit gestern auch der Bühne 602 – und Vergünstigungen im öffentlichen Personennahverkehr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen