zur Navigation springen

Warnemünde : Erste Gäste stürmen den Leuchtturm

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Seit Sonnabend ist das Warnemünder Wahrzeichen wieder geöffnet. Sanierung der Treppen weitgehend abgeschlossen #wirkoennenrichtig

svz.de von
erstellt am 18.Apr.2017 | 12:00 Uhr

Ostern mit Panoramablick: Am Sonnabend hat der Leuchtturm seine Türen geöffnet und die ersten Besucher eroberten die oberen Etagen für den perfekten Ausblick über das Ostseebad. Die 24. Saison läuteten die Leuchtturmmänner im klassischen Stil ein, während Horst Marx moderierte und den Shantychor De Klaashahns ankündigte. Dabei kam auch der Leuchtturm-Förderverein nicht zu kurz. „Würde es ihn nicht geben, dann müsste man ihn erfinden“, sagte Marx und würdigte den Einsatz rund um den „Langen“ aus Warnemünde.

Original Mariken alias Marita Bojarra verteilte gemeinsam mit den Leuchtturmmännern Schokoladen-Osterhasen und Eier an die Kinder. Die Erwachsenen durften sich über ein Warnemünder Dorsch-Rezept zum Ausprobieren freuen. So hatten sich auch viele Schaulustige vor dem Teepott versammelt, die ihren Urlaub nur allzu gerne mit maritimen Klängen und einem Rundumblick krönen wollten.

Im Sommer 2016 stürmten über 70 000 Besucher in den Leuchtturm und beteiligten sich indirekt mit ihren Eintrittsgeldern an der Sanierung. Auch in diesem Winter wurde wieder einiges ausgebessert und erneuert. So wurden 6000 Euro für die Treppenreparatur beigesteuert. Auf der Promenade war ebenfalls viel los. Hier hatte die Bummelmeile mit Kunsthandwerk, Grillwurst und anderen Leckereien geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen