Engagement : Bürgerstiftung bedenkt Ehrenamtler

Über eine Unterstützung für ihr Projekt am Rostocker Freizeitzentrum freuen sich Leiter Jahn Osterloh (r.) und Monika Marquardt (2. v. l.), die die Ausbildung der Jugendgruppenleiter koordiniert. Jenny Rasch (l.) und Mandy Schregel sind zwei von 20 Teilnehmern des Juleica-Kurses.
Über eine Unterstützung für ihr Projekt am Rostocker Freizeitzentrum freuen sich Leiter Jahn Osterloh (r.) und Monika Marquardt (2. v. l.), die die Ausbildung der Jugendgruppenleiter koordiniert. Jenny Rasch (l.) und Mandy Schregel sind zwei von 20 Teilnehmern des Juleica-Kurses.

Rostocker Organisation unterstützt elf Projekte mit mehr als 10 000 Euro. Goldene Ehrennadel geht an Mitbegründer Prof. Ingo Richter und Caterer Norbert Ripka. #wirkoennenrichtig

svz.de von
05. April 2017, 05:00 Uhr

Neue Fußballtrikots für die Schule, einheitliche Outfits für die Jugendfeuerwehr, ein Bootsanhänger für den Segelverein oder Wolle für Socken für Obdachlose – elf Projekte hat die Hanseatische Bürgerstiftung in diesem Jahr mit insgesamt 10 130 Euro bedacht. Die Übergabe der Förderbescheide erfolgte gestern am 12. Stiftungstag im Rathaus. „Wir haben die Verpflichtung, Jahr für Jahr der Erwartung der Bürger nachzukommen“, sagt Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos), der seit Januar 2016 dem Kuratorium der Bürgerstiftung vorsitzt.

Über 800 Euro konnte sich das Rostocker Freizeitzentrum (RFZ) freuen. Die werden in die Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher Jugendgruppenleiter investiert, so RFZ-Leiter Jahn Osterloh. „In verschiedenen Seminaren und Kursen erwerben die Teilnehmer das nötige Rüstzeug, um das Juleica-Zertifikat zu bekommen“, sagt Monika Marquardt, die die Ausbildung der Jugendgruppenleiter koordiniert. Derzeit würden etwa 20 Teilnehmer geschult, die Ende des Monats ihren Schein erhalten sollen. Von der Unterstützung der Hanseatischen Bürgerstiftung werden Honorare für Referenten, Materialien und Verpflegung bezahlt. „Wir bilden die Leute aber nicht nur für den Einsatz im Haus aus. Sie gehen später in andere Stadtteilzentren oder Jugendvereine“, sagt Osterloh.

Über eine besondere Auszeichnung konnten sich gestern zudem Stiftungsmitbegründer Prof. Ingo Richter und der Warnemünder Caterer Norbert Ripka freuen. Beiden wurde die Goldene Ehrennadel überreicht. Neuer Vorsitzender der Hanseatischen Bürgerstiftung ist der ehemalige Öllermann der Kaufmannschaft zu Rostock: Alexander Winter. Der Hotelier löst den Unternehmer Wolfgang Grieger ab.

Um nachhaltige Projekte aus den Bereichen Sport, Kultur oder Soziales finanziell unterstützen zu können, sammelten die Stiftungsmitglieder seit 2005 bereits mehr als 400 000 Spenden. Seit fünf Jahren veranstalten sie zudem den Bürgerbrunch auf dem Uniplatz. Der findet in diesem Jahr am 11. Juni statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen