zur Navigation springen

Lesung und Workshop : Boris bezaubert Rostock

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Lesung und Workshop bei Hugendubel vor rund 200 Damen. Exklusive Tipps für eine NNN-Leserin

von
erstellt am 28.Feb.2017 | 22:13 Uhr

„Du bist ja schon perfekt geschminkt“ – mit diesem Satz bricht Make-up-Artist Boris Entrup sofort das Eis. Leserin Regina Stolle und er haben heute bei einem exklusiven Meet and Greet, das sie über die NNN gewonnen hat, über Make-up gefachsimpelt und wie es sie strahlender macht. Dunkles Braun, Petrol – das seien ihre Farben. Mit wenigen gut erklärten Handgriffen bringt er mehr Tiefe in ihre Augen, ein wenig Rouge in einem hellen Bronzeton dazu, mehr Konturen und ein Lipstick mit Langzeit-Garantie. „Das ist schön – nicht zu doll, aber gut betont.“ Der 72-Jährigen gefällt es.

Es sei ein Irrglaube, dass Frauen sich mit den Jahren beim Make-up zurückhalten müssten, genau das Gegenteil sei der Fall, sagt Entrup. „Es geht doch nicht darum, besonders jung auszusehen, es geht darum, gut auszusehen.“ Genau das ist Thema seines neuen Buches: „Beauty 40+“, in dem der 38-Jährige anhand von acht Damen erklärt, wie Frau schön bleibt. Bei Hugendubel in der Innenstadt stellte er das gestern den Rostockerinnen vor. Rund 200, mehr hätten kaum reingepasst, strömten in die obere Etage – von der 13-Jährigen mit ihrer Mutter bis zur eleganten Dame. Ein Muss, und quasi eine Weiterbildung, war die Veranstaltung auch für Katja Krull und Nina Röbel.

Die beiden sind selbst Friseurinnen. Auch Regina Stolle machte es sich nach ihrem Exklusiv-Termin mit einem Wein und einer Freundin im Publikum bequem. Und Boris? – signierte, fachsimpelte, stylte und ermunterte zu Zwischenrufen. „Er ist einfach toll“, sagte Regina Stolle und war mit dieser Meinung nicht allein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen