Hilferuf der Uni Rostock : Ausländische Studenten finden keine Wohnung

Für provisionsfreie Wohnungen wird am Studentenwohnheim in in der Rostocker Südstadt geworben.  Fotos: Bernd Wüstneck
1 von 2
Für provisionsfreie Wohnungen wird am Studentenwohnheim in in der Rostocker Südstadt geworben. Fotos: Bernd Wüstneck

Vermieter sollen sich beim Rostock International House melden #wirkoennenrichtig

svz.de von
10. April 2017, 21:00 Uhr

Mit einem offenen Brief an Vermieter und „weltoffene“ Rostocker macht die Universität Rostock auf die teils dramatische Lage von internationalen Studenten aufmerksam. Wie Michael Paulus vom Rostock International House, dem ehemaligen akademischen Auslandsamt informiert, suchen aktuell noch rund 80 der insgesamt etwa 500 internationalen Studenten von allen Kontinenten eine Bleibe. Für Ausländer sei es noch komplizierter, in Rostock eine Wohnung zu finden, als für Deutsche.

Die Wohnungsnot betreffe die klassischen Gaststudenten, die nur für ein Semester in Rostock sind und entsprechend nur ein möbliertes Zimmer brauchen. Da sei oft die kurzfristige Verfügbarkeit das größte Problem, so Paulus.

Ebenso schwierig sei es für die Studenten, die zwei oder drei Jahre da sind. Hier spielten die Eigenheiten des Rostocker Wohnungsmarktes eine Rolle, der sich durch eine extrem geringe Leerstandsquote auszeichne. „Die Wohnungen, die zu bekommen sind, sind im Deluxe-Bereich und im unteren Bereich passiert nichts“, bedauert Paulus. Verschärft werde die Situation dadurch, dass das Studentenwerk zwei seiner beliebten Häuser aufgeben musste und 200 Plätze wegfielen.

Paulus appelliert an alle Rostocker mit freien Wohnungen oder Zimmern, sich beim Rostock International House zu melden. „Ob möbliert oder nicht, zentral oder in den Außenbezirken gelegen, ist vorerst zweitrangig.“ Es müsse die akute Lücke durch den Wegfall der zwei Wohnheime geschlossen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen