zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. Oktober 2017 | 07:55 Uhr

Graal-Müritz : Wehr feiert 140. Jubiläum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Morgen großer Festumzug der Graal-Müritzer Feuerlöschgruppe. Technik erleben auf Sportplatz.

svz.de von
erstellt am 22.Jul.2016 | 12:00 Uhr

Noch allerhand zu tun haben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Graal-Müritz derzeit: einkaufen, das Gerätehaus vorbereiten und die Fahrzeuge polieren. Denn am morgigen Sonnabend feiert die Wehr ihr 140-jähriges Bestehen – und das mit ordentlich Tamtam. „Los geht es um 9.30 Uhr mit einem Festumzug“, berichtet Wehrführer Thomas Kröppelien. Dieser setzt sich bei der Buswendeschleife in Müritz Ost in Bewegung und zieht dann Richtung Ribnitzer Straße, entlang der Birkenallee, Bahnhof- sowie Langen Straße und über Fritz-Reuter-, Kur- und August-Bebel-Straße in den Lindenweg zum Aquadrom-Waldstadion, wo der Festumzug gegen 11.30 Uhr erwartet wird. „Autofahrer müssen dann in dieser Zeit, in der sie den Festumzug vorbei lassen müssen, kurz rechts ranfahren und sich das Spektakel anschauen“, sagt der Wehrführer.

Denn zu sehen gibt es genug. Angeführt wird der Umzug, den die Wehr zusammen mit dem TSV Graal-Müritz veranstaltet, vom Spielmannszug Tessin, der mit Marschmusik für Stimmung sorgt. Anschließend folgen Feuerwehr-Oldtimer verschiedener Wehren und die Mitglieder der Feuerwehren und des TSV Graal-Müritz. „Zur Feier haben wir auch Kameraden unserer zum Teil langjährigen Partnerfeuerwehren aus Göttingen und Flüggendorf aus Schleswig-Holstein eingeladen“, erzählt der 33-Jährige.

Auf dem Sportplatz beginnt schließlich der bunte Teil der Feier. „Wir präsentieren unsere Fahrzeuge von alt nach jung. Da können die Besucher dann gut die technische Entwicklung sehen“, sagt Kröppelien. Zu bewundern gibt es beispielsweise einen Traktor mit Anhänger aus der Nachkriegszeit, ein Traditionsfahrzeug von 1963, einen Feuerwehr-Trabant, das aktuelle Tanklöschfahrzeug oder die Drehleiter. „Die Leute können sich die Fahrzeuge genau anschauen, uns Fragen stellen und für die Kinder haben wir eine Kübelspritze vor Ort“, zählt der Wehrführer auf. Bis etwa 15 Uhr sind Groß und Klein auf dem Sportplatz willkommen, um mit den Kameraden und den Mitgliedern des TSV bei Leckereien vom Grill ihr besonderes Jubiläum zu feiern. „Unser ehemaliger Wehrführer Rudolf Kreuzmann wird auch wieder die Gulaschkanone anheizen und kochen“, sagt Thomas Kröppelien.

Abends lassen die Kameraden ihr Jubiläum im Gerätehaus ausklingen. „Dort feiern wir mit geladenen Gästen“, so der 33-Jährige. Etwa 150 bis 160 Leute werden erwartet. „Und dafür müssen wir noch einiges vorbereiten“, weiß Kröppelien.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen