zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. November 2017 | 08:46 Uhr

Was wurde aus dem IGA-Gelände in Rostock?

vom

svz.de von
erstellt am 25.Apr.2013 | 08:51 Uhr

"Sieben Gärten mittendrin" war das Motto der Bundesgartenschau 2009 in Schwerin. Von der Fläche her war die Buga mit 55 Hektar eher klein. Die IGA in Rostock hingegen hatte auf 120 Hektar deutlich mehr Platz zu bieten. Die Internationale Gartenbauausstellung ersetzt die Buga alle zehn Jahre. 2003 war das an der Ostseeküste der Fall. Was aus dem IGA-Gelände wurde? Der Fotograf Bernd Wüstneck hat sich umgeschaut - und Impressionen gesammelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen