Radeln : Warnowtour: Rostock steigt auf!

Die Macher der Tour: Michael Küppers von der Radwelt Lütten Klein (v. l.), Frank Assmann von Little John Bikes, Dieter Saß vom Fahrradhaus, Georg Barten von Fahrrad Barten, Ilona Hartmann von der Stadt, Anja Meyer von Eon, Ralf Mank von Ralf Mank Konzept, Anke Puschmann von Eon, Hans-Ulrich Thon von Fahrrad-Thon
Die Macher der Tour: Michael Küppers von der Radwelt Lütten Klein (v. l.), Frank Assmann von Little John Bikes, Dieter Saß vom Fahrradhaus, Georg Barten von Fahrrad Barten, Ilona Hartmann von der Stadt, Anja Meyer von Eon, Ralf Mank von Ralf Mank Konzept, Anke Puschmann von Eon, Hans-Ulrich Thon von Fahrrad-Thon

Am 3. Mai startet der große Jubiläumstrip von der Hanse Messe bis Markgrafenheide und zurück. Teilnehmer erwarten Tombola, Live-Musik und Verpflegung.

von
30. März 2015, 12:00 Uhr

Sie wird ein fahrendes Stadtfest werden mit Tombola, Live-Band, gutem Essen und viel Bewegung. Bei der 10. Warnow-Tour am 3. Mai steigt Rostock wieder aufs Rad und fährt 40 Kilometer von der Hanse Messe in Schmarl zum Kletterwald nach Markgrafenheide. 2000 Teilnehmer werden erwartet.


Jeder hat seine Aufgaben


Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Das Orga-Team für die Warnow-Tour besteht aus Kreishandwerkerschaft und Innung der Zweiradmechaniker Rostock-Bad Doberan sowie Fahrradhändlern und Unterstützern wie dem Medienhaus Nord und Eon. Jeder hat seine Aufgaben: Plakate, Catering, den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club mit ins Boot holen, Genehmigungen einholen oder auch die Gewinnspiele planen. Flyer und Plakate gehen gerade in den Druck. Die Shirts sind fertig gestaltet. Die Macher wollen den Teilnehmern etwas bieten wie zum Beispiel 1000 rote Tour-Kult-Shirts, die kostenlos verteilt werden.


„Die Strecke ist absolut machbar.“


Mitmachen kann eigentlich jeder, sagt Anke Puschmann, Leiterin des Geschäftskundenvertriebs bei Eon. „Ich bin die letzten Jahre auch mitgefahren. Die Strecke ist absolut machbar.“ Im Durchschnitt wird der Trupp sich mit 12 bis 15 Kilometern pro Stunde bewegen, sagt Hans-Ulrich Thon, der ein Fahrradgeschäft in Graal-Müritz hat – „ganz relaxt“. Zwischendurch sind zwei Haltepunkte eingeplant.

Da die Fahrt die Jubiläumstour ist, fahren die Veranstalter groß auf. Die Besucher können sich auf Vorstellungen des Figurentheaters Puppenstelz und die Band Stadtmitte freuen. „Die machen auch Cover-Musik, das ist für jeden was“, sagt Ilona Hartmann von der Stadtverwaltung. Mit dem Kletterwald verständigt sich das Team zu gemeinsamen Aktionen, sagt Innungsgeschäftsführer Andreas Knirk. Die Tombola-Preise stehen so gut wie. Der Hauptpreis: natürlich ein hochwertiges Fahrrad und eine kleine Variante für Kinder. Bei der Planung werden auch die Grundbedürfnisse bedacht. „Das Catering ist abgestimmt“, tönt es in der Organisationssitzung. Toiletten gibt es an der Hanse Messe und auch am Startpunkt. „Noch haben wir ein kleines Problem mit der Strommenge“, sagt Thon. Und auch wichtig für Fahrradliebhaber: Mechaniker. Vor dem Start können Teilnehmer ihr Rad prüfen lassen. Die Fachbetriebe richten Service-Points ein, damit keiner auf der Strecke bleibt. Wem doch die Puste ausgeht, der kann kostenlos mit dem Bus weiterfahren. „Das wird ein schöner Ausflug – keine Hektik, kein Stress, einfach nur genießen“, sagt Fahrradhändler Georg Barten. Die Aussicht lockt auch den städtischen Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne) als Schirmherren und Landesinfrastrukturminister Christian Pegel (SPD), der seine beiden kleinen Kinder mitbringen will.


Auftakt für das Stadtradeln


Die Warnow-Tour ist zugleich der Auftakt des Stadtradelns. Bei der Aktion des Klima-Bündnisses sollen Städte Bürger motivieren, das Auto für drei Wochen stehen zu lassen und stattdessen aufs Rad umzusteigen, um Kohlendioxid einzusparen.

Kontakt für das Stadtradeln Ilona Hartmann, 0381/381 73 10,

ilona.hartmann@rostock.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen