zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

18. November 2017 | 20:53 Uhr

Ausgezeichnet : Warnemünder ist Hotelier 2015

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Trebing-Lecost-Verlag ehrt Hübner-Chef Dietmar Karl. Service-Qualität des Hauses ist ein großes Plus.

svz.de von
erstellt am 01.Dez.2015 | 21:48 Uhr

Dietmar Karl vom Strand-Hotel Hübner ist gestern zum deutschen Hotelmanager des Jahres gekürt worden. Mit dem Preis des Trebing-Lecost-Verlages werden regelmäßig Persönlichkeiten der deutschen Hotellerie ausgezeichnet. „Voraussetzung ist, dass es ihnen gelingt, das Hotel nachweislich weiterzuentwickeln und an der Spitze des jeweiligen Segments zu positionieren“, sagt Verlags-Chef Olaf Trebing-Lecost. Zur Preisverleihung kam neben viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auch Sylvia Bretschneider (SPD), die Präsidentin des Landtages und des Tourismusverbandes von MV. „Auch wenn wir das beliebteste Urlaubsland sind und Bayern auf Platz Zwei verdrängt haben, gehen selten solche touristischen Preise nach Mecklenburg“, sagt sie. „Wir fühlen uns daher mit ausgezeichnet.“ Bretschneider lobt die herausragende Qualität und den exzellenten Service vom Hotel Hübner, die Liebe zu Details und die große Gastverbundenheit. Rechtsanwalt Joachim Schiebold, Geschäftsführer der Hübner GmbH, war auch sehr erfreut über den Preis. Er erinnert sich noch an die Bewerbung von Dietmar Karl. „Er hat so eine glückliche Hand in Sachen Personal und einen Blick für Menschen, die gut zusammen arbeiten können“, sagt Schiebold. Karl stärke das Team, bilde Abteilungsleiter-Gruppen und sei dennoch ein Hotel-Direktor, der lieber unauffällig wirke.

Auch deshalb war es Karl anfangs unangenehm, diesen Preis zu empfangen: „Er ist für unser gesamtes Team“, so der Hübner-Chef bescheiden. „Ich sehe mich nur als ein Zahnrad im Getriebe, nicht mehr.“ Und Karl bedankte sich bei seiner Ehefrau Bettina, die ihn gestärkt habe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen