Warnemünder im Deutschland-Trikot

<strong>Am Active Beach </strong>tragen Schüler-Teams die Beach-Soccer-EM aus. Hier  besiegt der Güstrower SC das Gymnasium Reutershagen mit 5:0.  Güstrow und Sievershagen stehen im  Viertelfinale. <foto>Georg Scharnweber</foto>
Am Active Beach tragen Schüler-Teams die Beach-Soccer-EM aus. Hier besiegt der Güstrower SC das Gymnasium Reutershagen mit 5:0. Güstrow und Sievershagen stehen im Viertelfinale. Georg Scharnweber

svz.de von
11. Juni 2012, 08:13 Uhr

Warnemünde | Der Active Beach Warnemünde am Strandaufgang 13 ist gestern offiziell eröffnet worden. Als erster Höhepunkt ist eine Beach-Soocer-EM angepfiffen worden. Dabei wird die Fußball-EM auf dem Strand nachgespielt. Mit 16 Nachwuchsmannschaften aus der Region, die in den Trikots der verschiedenen Nationalteams an den Start gehen. Die Zuordnung der Länder und der entsprechenden Trikots ist kurz vor dem Start ausgelost worden. Großen Jubel gab es dabei beim SV Warnemünde. Die Kicker aus dem Ostseebad dürfen im Deutschland-Trikot auf den Platz. "Das ist voll cool", findet der elfjährige Lars Pohle (11) vom SV Warnemünde. Sein Teamkollege, der neunjährige Vincent Lutz, kann da nur zustimmen. Warnemünder und Touristen sind eingeladen, die jungen Fußballer beim Wettkampf anzufeuern.

Ansonsten soll der Active Beach ein Anlaufpunkt für alle Sportbegeisterten sein. Unberührt von der Soccer-EM steht ein weiteres Sportfeld zu Verfügung. Auf diesem sind täglich von 10 bis 17 Uhr Spiele möglich. Wer eine Kurkarte oder eine Rostock Card besitzt, hat freien Eintritt. Nach Veranstaltungsende um 17 Uhr und bis zur Schließung des Geländes um 22 Uhr dürfen Mitglieder von Vereinen oder andere Sportbegeisterte umsonst spielen. Frühsport ist immer von 9 bis 10 Uhr.

Active-Beach-Leiter Andreas Zachhuber ist zufrieden mit dem gestrigen Auftakt: "Tolles Wetter, tolle Stimmung und ein schöner Platz." Alles sei reibungslos verlaufen. Für Talente-Späher hat Fußball-Experte "Zacher" einen persönlichen Tipp: "Wenn sie schlau sind, setzen sie sich diese Woche auf die Tribüne." Denn unter den Schülern seien einige Talente. "Mit dem Active Beach und der EM lassen sich Sport und Tourismus gut verknüpfen", sagte Innenminister Lorenz Caffier (CDU) bei der gestrigen Eröffnung. Tourismusdirektor Matthias Fromm hofft, dass Warnemünde mit dem Sport-Strand für Gäste noch attraktiver wird. Gerade Aktivurlauber seien die Zielgruppe dieses Angebots.

"Mit dieser Eröffnung ist der Anfang gemacht, den Einheimischen und Touristen sportliche Angebote zu unterbreiten", sagt Astrid Voß, Vorsitzende des Warnemünde-Vereins. Dass die Warnemünder Kicker die Soccer-EM im Deutschland-Trikot bestreiten, freut die Lokalpatriotin: "Das ist schön für unsere Jungs."

Für die Beach-Soccer-Camps zwischen dem 26. Juni und dem 6. September gibt es noch freie Plätze. Hier können Kinder zwischen 8 und 14 Jahren mitspielen. "Da haben wir noch Kapazitäten", sagt Veranstalter Oliver Scheel. Außerhalb dieser Camps kann jeder für zwei Euro Eintritt an den Sport-Strand.

Anmeldung Beach-Soccer-Camps: Telefon 548 00 47, 0171/414 27 72

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen