Warnemünde : Wohnungen mit traumhaftem Blick auf den Alten Strom

von 29. April 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Wiro-Bauleiterin Ulrike Haring freut sich, dass aus dem maroden Gebäude vom Haus des Sports eine schmucke Adresse zum Wohnen wird. Es ist ein Bauvorhaben mit Herausforderungen.
Wiro-Bauleiterin Ulrike Haring freut sich, dass aus dem maroden Gebäude vom Haus des Sports eine schmucke Adresse zum Wohnen wird. Es ist ein Bauvorhaben mit Herausforderungen.

Der Ausbau im ehemaligen Haus des Sports geht voran. Durch die Statik und die Marktlage steigen die Kosten.

Warnemünde | Bis die ersten Mieter den traumhaften Blick auf den Alten Strom und die Fischerboote von ihrer Terrasse aus genießen können, werden noch ein paar Monate ins Land gehen. Der Umbau des ehemaligen Haus des Sports Am Strom 38 verzögert sich. "Hier entstehen insgesamt zwölf Wohnungen", sagt Bauleiterin Ulrike Haring. Die verteilen sich auf vier Zweiraum-, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite