Warnemünde : Risse an Schutzwänden am Alten Strom werden beseitigt

von 06. April 2020, 05:10 Uhr

svz+ Logo
Etwa 150 Meter der Stützwände am Alten Strom sind eingehaust. Es sollen Risse und Fehlstellen im Beton beseitigt werden.
Etwa 150 Meter der Stützwände am Alten Strom sind eingehaust. Es sollen Risse und Fehlstellen im Beton beseitigt werden.

Bis Ende Mai sollen die Bauarbeiten andauern. Während dieser Zeit ist die Straße nur eingeschränkt nutzbar.

Warnemünde | Als wäre sie die Oberbauleiterin hockt sich eine weiß-graue Möwe auf einen Pfahl am Alten Strom in Warnemünde. Streng blickt sie auf die auf etwa 150 Metern eingehauste Sturmflutschutzwand. Doch ihr Interesse erlischt schnell. Denn zur Zeit kommt dort niemand vorbei, dem sie ein Fischbrötchen abjagen könnte. Bis Ende Mai sollen Risse und Fehlstellen a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite