Warnemünde : Rathaus nimmt neuen Anlauf für Bebauung der Mittelmole

von 14. Juni 2020, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Was wird soll auf der Mittelmole gebaut werden? Diese und andere Fragen sollen in einem neuen Anlauf mit Bürgerbeteiligung geklärt werden.
Was wird soll auf der Mittelmole gebaut werden? Diese und andere Fragen sollen in einem neuen Anlauf mit Bürgerbeteiligung geklärt werden.

Ein externes Planungsbüro soll im Clinch zwischen Stadt und Anwohnern des Ostseebads schlichten. Was kommt, ist offen.

Warnemünde | Zweifelsohne handelt es sich um das Filetstück in Warnemünde: Die derzeit als Autoparkplatz und für Wohnmobile genutzte Mittelmole. Erbitterte Diskussionen um ihre Bebauung wurden über zehn Jahre bei Bürgerversammlungen und im Ortsbeirat geführt. Besonders die Höhe der von der Wiro angedachten Wohnhäuser wurde kritisiert. Dann regte Oberbürgermeister C...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite