Warnemünde : Vom Anglerglück mit dem Silber des Meeres

von 11. Mai 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Uwe Günther entspannt sich beim Angeln von der Arbeit.
Uwe Günther entspannt sich beim Angeln von der Arbeit.

In der Heringszeit stehen die Petrijünger an der Mittelmole dicht an dicht gedrängt, um frischen Fisch zu ergattern.

Warnemünde | Wenn die Heringe kommen, sind auch die Angler nicht weit. Dann fädeln sich die Petrijünger jeden Alters dicht an dicht an den Warnemünder Kaikanten. Es geht um Entspannung und eine leckere Mahlzeit aus dem Meer. "Ich mache das abends nach Feierabend zur Entspannung", sagt Uwe Günther. Als er seine Angel aus dem Wasser zieht, blitzen dort vier Silbe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite