Warnemünde : Neues Konzept für die ehemalige Fleischerei Winter

svz+ Logo
Der Standort der ehemaligen Fleischerei Winter wird sich in einen Handwerkerhof mit vielen Abteilungen und Bereichen der Firma Gesundschuh verwandeln.
Der Standort der ehemaligen Fleischerei Winter wird sich in einen Handwerkerhof mit vielen Abteilungen und Bereichen der Firma Gesundschuh verwandeln.

Das Unternehmen Gesundschuh baut das Gebäude in der Mühlenstraße 29 zu einem Handwerkerhof um.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
03. April 2020, 19:00 Uhr

Warnemünde | Es ist nicht zu übersehen: In der Mühlenstraße 29 wird sich in Kürze konzeptionell etwas ändern. Die ehemalige Immobilie der Traditionsfleischerei Winter soll sich in einen Handwerkerhof der Firma Gesunds...

nenmadüreW | Es sti ncthi uz esü:erebnh nI dre thnelsarMßüe 29 dirw csih ni ürzKe ionztopknllee tswae nrned.ä eDi ghaieelme bimoeIlim edr aniTsitiedorclseriehf eniWtr olsl chis in eenin rhHfnaewrkoed erd imarF Gdunshhusec .eenlnadvrw Die etbvbraoeridunene trAieebn sndi bietesr in ega.Gn eDr fefilzolei tuarSssctsh üfr ads aaebBrohnuv ealfl rabe ts,re enwn ied nprdsntceeehe negmagenhBuiug oereig.lv

iEen Hdreü fau emd Wge dtiorhn sti eiesrtb mgnmee.no rWi" als susaBauuscsh bahne mde rOettiabsr eine Zgunumtmsi san erzH e"elg,tg agst craeses-uuzirssohnudatBsV iasttahM Pe.wakel Dei aiorIntmofn bhae re uhac rtesieb na sad mrOtast in Grßo elniK nud sad ednnüaeWrmr mGurmei tee.ttileeegrwi

ersesAd ebiblt nei raStodtn fürs wadrkneH

E"s bbtiel ieerhinwt ien trdaonSt üfr dsa ,e"nHrwadk tsag rscsüef-ehusnsdäGhchrtufehG nedsarA iebrbtD büer asd .ehrVoanb nI dre srMahteneülß 92 soll zgfinuükt edr nLeda aus rde ncei-irrtheeHHaß-neiS 1 oesiw eid äesrTihecn ürf T,aencsh uegamZuz ndu eadner ewneLeardr asu edr enhsacismWr ßraSte nziihee,ne so b.retibD

ßureemdA driw red eScruc,hmhah dre sein fcGsähte utlaelk nohc im bsPäedGuoe-t h,ta imt ni ned fHo ezihee.inn soEnbe iwe niee tieuaaShtflngbc uas emd hecirBe phO,edätori dei mi roHeerfnakwdh tmi sateeidlgen redwen ll.os H"ire enrdwe eid dnuenK hhelncezlivano ,nöknne ewi sua inere htaKuhu nie Shcfat frü uehhSc tet,sehtn" rerältk Dbtrbe.i

bäeeudG itm hcGsehtice

Im ugZe dse Baorebnauvh nsntheete mdueeßar iedr tweonunhigneM ni rde tarßenü:Mhesl Zur setareißeSt eziw rouhenZ,euniwawgmn inee eweteir mit iedr imeZnmr wird im nietenhr iTel eds rhrfkeesnawedHo gei.ittrrne

Die iIlbimoem tah nhocs esit erbü 001 Janehr reHdrkenwa brrgeehteb. bA 8019 ovsrtegre irhe Flrheeescesrtmii ulaP nWiert nud äsptre enJs entrWi dei edarnnmeWrü und adreen nenKud imt hilesFc dnu hnhamdncaegte tWarnu.wrse

isthnescAg ereids rHsoiiet esi uahc bräleB einW,rt ied euMrtt des evbernotsner ecelhemisrteFisrs snJe tinWe,r trufere ee,wngse ssad ihr mgeeahlsei sHua auch üntfigk inee esersdA für ads Hrnaedkw ,blitbe os .bbDteir eSi elsas hsci aderh hncit rhcdu den äulrBam örns,et sbi eihr neue ngunhoW gurietsfgzeb ti,s os edr rBauer.h

jPekotr slol tpssentäes im bokteOr tefgir sine

nWne slael acnh aPnl ,lutäf annd sit edr fanhoerdrweHk vno uuncdGhhses onch ni smieed Sperm,eetb psntsseteä im tOeobkr tfr.eig Das" dröterf end hrnecx-iMBan ni dresei winchiget aedenümrnrW rßGhcteefssasät ndu wtrtee edsei amtdi u"a,f tnefdi elewaPk vmo .suscaushaBsu

unhuGsdches sit seit 8915 ni münneWader mi knrHewad tgäi.t Am totrdaSn ztiardBriFetrwaS-ßhiceren- driw eireztd uahc rde Postnduroaosrkintdt und die wluerngaVt r.ewretiet

zur Startseite