Warnemünde : Erste Bäume trotz Fällstopp in der Parkstraße abgesägt

svz+ Logo
Die Juristen Annette und Harry Boog sowie die Warnemünderin Billy Parczyk (l.) sehen sich die Baumscheiben nach dem Fällen an. Sie wollen nicht glauben, dass die Bäume krank waren.
Die Juristen Annette und Harry Boog sowie die Warnemünderin Billy Parczyk (l.) sehen sich die Baumscheiben nach dem Fällen an. Sie wollen nicht glauben, dass die Bäume krank waren.

Zwei Erlen und eine Wildpflaume hat das Amt für Stadtgrün am Montag beseitigt. Die Bürgerinitiative schlägt Alarm.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
17. Februar 2020, 14:16 Uhr

Warnemünde | Claudia Moßhammer traute am Montag ihren Augen nicht. In der Parkstraße in Warnemünde rückten Mitarbeiter des Grünamts zwei Erlen und einer Wildpflaume zu Leibe. Schnell zückte die Wahl-Warnemünderin ihr ...

rmeaeWündn | uiaaldC mamrhoßMe autret am oMgtan ihern ngAue ctih.n In edr eraratPßks ni nüdWereman ntrküec iierbtatMer sed amsüGrnt wezi rlEne und erine imlpealWfud zu .iLbee nllecSh kzcetü ide dhWmirnnaW-elrnüea ihr ydnaH für eni wiBsote.foe eSi eriretofnmi tual rnlmlaapA ide eünteirviigaiBtr ettteR" end tdaü"Kwseln ied uJitrnsi Atenetn gooB sua W.rüeendanm

Dsa bPmle:ro awZr slol erd dRwage in rde rsreaktPaß tevtreeibrr dun sib uz 101 äBeum fgtälel ewnerd. hocD lgitncheei athet artloteenmswU gHloer shäutMat (ernG)ü nenie tlFlppoäs r.vteähng

Achu eine nsKeaiat muss ohcn ichween

"eseDi Flgeännlu nawer pglet,na wri baehn rnu hnco izew eWcno,h isb eid Vbglterou gtneb",ni lrekätr iefSetf aldS,no etirihneSatelgscebi mi mtA ürf ngütdaS.tr eSi siene ihntc remh hcrrhreisvseek sng.ewee

cAhu eien teinsaaK lols ni dne mdenekmon naTeg ncoh fn.lela eiS ies nov prkareinztlsudnB ndu samodnPesou flable.ne re,iaBtnke eid tsei anhreJ tßnRankseiao egienfnar. Dre reegärrFleeu ehes rste eanmil asu iwe ein rduheaneclz,sW tläkrre ei.s

"irW nhbea üdrfa niee mrdrifmeaF ft,aa"ebrutg stga Saon.ld Sei :tngzerä "hIc nkna ceolhs trnbeeiA ihnct lhim,aneeeght brae eeisd eBumä dnsi usa edn gnenetann ndrGüen älelfgt re"wod,n elrtkrä .sei

reD Wreannremdü Oaibsetrrt olls brüe die llFägnu erd ierv muBäe iorreifnmt gwsneee neis. asD deeiemettrn jedcho egdMliti teSaphn Prots Ger.(nü)

üaitevintBeriirg omkmt ruenet nsemamuz

iDe rdMtegieil red iietvatniI ewlonl dmrttezo haacwsm niel.ebb "cIh eaglbu ncht,i ssda eid meBäu lglzfuäi kaknr in",sd gtas nuirJits o.gBo iSe aht egimmnase itm rneedan honcs 5120 rnsnUrecthfite eengg sad nFälle dre 101 meuBä esd dnüeaessKwtl mseatlem.g

asD cähestn Mla efnfert hcis eid vtskneiAti am .4 Mzär von 51 bsi 81 hUr dun ma 5. Mzrä nov 01 sbi 31 hrU in der etsiggtranateänKlttse Am Mroo im geewneWsi .a4

ehrM muz h:Tame

zur Startseite