Warnemünde : 58-Jähriger stürzt aus 18. Stock des Hotel Neptuns

Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen.
Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen.

Er überlebte den Sturz aus 45 Metern Höhe nicht. Laut Polizei handelt es sich um einen Suizid.

von
17. Dezember 2019, 12:36 Uhr

Warnemünde | Zu einem tragischen Vorfall ist es am Dienstagmorgen im Ostseebad Warnemünde gekommen. Gegen 7.45 Uhr fiel ein Mann aus dem 18. Stock des Neptun-Hotels. Der 58-Jährige überlebte den Sturz aus rund 45 Metern Höhe nicht. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen, nach Aussagen der Polizei handelt es sich um einen Suizid.

Sollten Sie selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, suchen Sie sich bitte umgehend Hilfe. Bei der Telefonseelsorge finden Sie rund um die Uhr Ansprechpartner, auch anonym. Telefonnummern der Telefonseelsorge: 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222. Kontakt übers Internet (Chat- oder Mailberatung): https://www.telefonseelsorge.de/

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen