Warnemünde : Urlauber fährt sich mit seinem Auto am Strand fest

von 11. Mai 2021, 14:46 Uhr

svz+ Logo
Von der  Idylle des abendlichen Sonnenuntergangs wurde durch einen Geisterfahrer am Strand abgelenkt. Ein 22-jähriger Berliner wollte am Montag bis zum Wasser vorfahren. Ganz hat es nicht geklappt. Und bald kam die Polizei dazu.
Von der Idylle des abendlichen Sonnenuntergangs wurde durch einen Geisterfahrer am Strand abgelenkt. Ein 22-jähriger Berliner wollte am Montag bis zum Wasser vorfahren. Ganz hat es nicht geklappt. Und bald kam die Polizei dazu.

Fahrer rollt bis kurz vor die Wasserkante vor. Die Polizei ermittelt jetzt in dem Fall.

Warnemünde | Etliche Besucher genossen am Montagabend in Warnemünde den Sonnenuntergang am Strand, als am Aufgang 17 gegen 20 Uhr ein Urlauber in seinem Volkswagen mit Berliner Kennzeichen verbotenerweise auf den Strand fuhr. „20 Meter vor der Wasserkante kam er allerdings nicht weiter“, sagte Jörg Klingenberg, stellvertretender Leiter des Polizeireviers in Lichten...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite