Marode Hafenanlage Schnatermann : Rostocks Hauptausschuss stimmt Schwimmsteganlagen-Lösung zu

von 31. März 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Der Schaufelraddampfer „Schnatermann“ von Reeder Reinhard Kammel hat bereits den Praxistest an der Schwimmsteganlage in Gehlsdorf absolviert.
Der Schaufelraddampfer „Schnatermann“ von Reeder Reinhard Kammel hat bereits den Praxistest an der Schwimmsteganlage in Gehlsdorf absolviert.

500.000 Euro wurden zur Errichtung einer provisorischen Anlagestelle am Hafen Schnatermann bewilligt.

Stuthof | Für den geschlossenen und maroden Bootshafen Schnatermann gibt es Hoffnung auf eine provisorische Lösung. Der Hauptausschuss hatte auf seiner jüngsten Sitzung stellvertretend für die Rostocker Bürgerschaft einen wichtigen Beschluss gefasst. Er stimmte der außerplanmäßigen Bewilligung von 500.000 Euro zur Errichtung einer behelfsmäßigen Anlagestelle am ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite