Wohnraum in Warnemünde : Richtfest für Mehrgenerationenhaus in der Mühlenstraße gefeiert

von 26. Oktober 2021, 19:15 Uhr

svz+ Logo
Stoßen auf einen erfolgreichen Abschluss der Bauarbeiten für das Mehrgenerationenhaus in der Warnemünder Mühlenstraße an: Architekt Enno Zeug (r.) und Zimmerer Ronny Fürst.
Stoßen auf einen erfolgreichen Abschluss der Bauarbeiten für das Mehrgenerationenhaus in der Warnemünder Mühlenstraße an: Architekt Enno Zeug (r.) und Zimmerer Ronny Fürst.

Am Dienstag wurde die bauliche Halbzeit zelebriert. Trotz einiger Herausforderungen bei den Arbeiten soll der Rohbau bis Ende des Jahres stehen.

Warnemünde | Glas zerbarst auf dem Beton und lautes Klatschen und Lachen ertönen. Damit wurde am Dienstag nach einem traditionellen Richtspruch unterhalb der Richtkrone symbolisch die Halbzeit für den Neubau des Mehrgenerationenhauses in der Warnemünder Mühlenstraße 17 gefeiert. Die Freude darüber, dass das Haus nun mehr und mehr Gestalt annimmt, ist bei Silke Reg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite