Warnemünde : Spende für den neuen Seenotkreuzer „Nis Randers“

von 12. Oktober 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
633,22 Euro sind in diesem Paket, das Jörg Westphal von einem Rentner bekam, der ungenannt bleiben möchte. Die Spende fließt in den Neubau der 'Nis Randers'. Wegen der besonderen Geschichte, wird der Name zum zweiten Mal an einen Seenotkreuzer vergeben. Der Vorgänger wird nach Kroatien verkauft.

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Probemonat für 0€

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite