Protest in Diedrichshagen : Will die Wiro im Landschaftsschutzgebiet bauen?

von 19. September 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Vorsitzende des BUND Rostock, Susanne Schumacher erinnert den Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen, dass er nicht nur von Klimaschutz und Radverkehr rede dürfe, auch eine nachhaltige Stadtentwicklung gehöre dazu. Und die beeinhaltet den Verzicht auf den Kauf von Flächen im Landschaftsschutzgebiet.
Die Vorsitzende des BUND Rostock, Susanne Schumacher erinnert den Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen, dass er nicht nur von Klimaschutz und Radverkehr rede dürfe, auch eine nachhaltige Stadtentwicklung gehöre dazu. Und die beeinhaltet den Verzicht auf den Kauf von Flächen im Landschaftsschutzgebiet.

Entsetzt ist der BUND Rostock über die Wiro-Pläne,Teile des Landschaftsschutzgebietes Diedrichshäger Land zu kaufen.

Diedrichshagen | Beim Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Einwohnern und Naturschützern wächst der Protest. Grund ist der geplante Flächenankauf von 35 Hektar des Landschaftsschutzgebietes (LSG) der Wiro. Die Organisation, andere Naturschützer, Einwohner sowie Mitglieder des Ortsbeirates wollen die Pläne stoppen. „Wir sind entsetzt über das Vorhaben der Wiro, Teile...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite