Nach Testphase in Warnemünde : Ostseebad erhält neue Papierkörbe

von 31. März 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Drei verschiedene Arten Solarpapierkörbe wurden bis Mai in Warnemünde gestest.
Drei verschiedene Arten Solarpapierkörbe wurden bis Mai in Warnemünde gestest.

Die neuen rund 5000 Euro teuren Exemplare sind solarbetrieben und können bis zu 240 Liter fassen.

Warnemünde | Nach einer knapp einjährigen Testphase verschiedener Papierkorb- und Müllbehälter-Typen in Warnemünde und der Hansestadt liegt nun die Auswertung vor. Deswegen könne jetzt der Wechsel der Anlagen auf das favorisierte Modell erfolgen, teilte Steffen Böhme, Sprecher der Stadtentsorgung Rostock, mit. Durchgesetzt haben sich zwei Modelle, der Solarpressbe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite