Notfallübung in der Ostsee : Helikopter rettet Besatzung auf offenem Meer

von 07. September 2020, 17:09 Uhr

svz+ Logo
Bei der Übung vor Warnemünde kam der Rettungskreuzer 'Theo Fischer' mit seinem Tochterboot 'Ströper' ebenso zum Einsatz wie ein Hubschrauber. Er brachte die Schiffbrüchigen mit einer Winde an Bord und dann auf das Schiff.
Bei der Übung vor Warnemünde kam der Rettungskreuzer "Theo Fischer" mit seinem Tochterboot "Ströper" ebenso zum Einsatz wie ein Hubschrauber. Er brachte die Schiffbrüchigen mit einer Winde an Bord und dann auf das Schiff.

Mehrere Personen trieben nach einer Havarie ihres Schiffes in die Ostsee ab und mussten in einer Übung gerettet werden.

Warnemünde | Stefan Schröder ist Besatzungsmitglied der MS "Krebs Helios". Nur wenige Hundert Meter vor der Ostseeküste bei Warnemünde muss er mit dem gesamten Team das Schiff nach einem Motorschaden verlassen. Fünf Personen schaffen es in eine Rettungsinsel, Schröder jedoch muss auf dem offenen Meer verharren.   Große Rettungsübung vor Warnemünde  Er treibt i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite