Warnemünder Verein Jugend zur See : Neuer Sozialarbeiter will Kinder für den Wassersport begeistern

von 11. Juni 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Auch auf der „Pasewalk“ findet ein Teil der Vereinsarbeit statt. Sozialarbeiter Michael Gessert hat jetzt symbolisch an Bord des Fischereikuttervereins Jugend zur See angeheuert.
Auch auf der „Pasewalk“ findet ein Teil der Vereinsarbeit statt. Sozialarbeiter Michael Gessert hat jetzt symbolisch an Bord des Fischereikuttervereins Jugend zur See angeheuert.

Michael Gessert hat beim Fischereikutterverein Jugend zur See angeheuert. Durch Corona lag die Arbeit mit den Jungen und Mädchen brach, das will der 41-Jährige jetzt wieder ändern.

Warnemünde | Noch ist es sehr still in den Räumen des Fischereikuttervereins Jugend zur See Am Bahnhof 5 in Warnemünde. Kein Gekicher, kein Plaudern, kein Lachen. „Durch die Schließung während der Corona-Zeit lag monatelang die Arbeit brach“, sagte Vereinsvorsitzender Norbert Ripka. Das soll sich jetzt wieder ändern. Für den Neustart wurde zudem ein neuer Sozialar...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite