Warnemünde : Ins ehemalige Zollamt zieht ein Windzähmer mit Forschungsinstitut

von 13. Mai 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Sind stolz über diesen Sitz für die Firma Wind-Projekt und ihr neues Forschungsinstitut: Geschäftsführer Carlo Schmidt (l.) und Prof. Uwe Ritschel.
Sind stolz über diesen Sitz für die Firma Wind-Projekt und ihr neues Forschungsinstitut: Geschäftsführer Carlo Schmidt (l.) und Prof. Uwe Ritschel.

In das Gebäude des Warnemünder Zollamtes zieht die Wind-Projekt Ingenieur- und Projektentwicklungsgesellschaft ein.

Warnemünde | In das alte Zollfahndungsamt Am Strom zieht wieder Leben ein. Derzeit sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Carlo Schmidt, Geschäftsführer WIND-projekt Ingenieur- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH, wird in das Haus ziehen. Gemeinsam mit Prof. Uwe Ritschel gründete er das gemeinnützige Forschungs- und Bildungsinstitut für Windtechnik, Energies...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite