Warnemünde : Uwe Ahlgrimm ist beim Stapellauf auf Jolle Oll Stromer

von 14. September 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Beim Stapellauf der Warnemünde Volljolle ,Oll Stromer' fehlt auch eine Möwe nicht: Ansonsten sind Paul Opel (v.l.), Paul Brümmer und Uwe Ahlgrimm stolz wie Bolle auf das Geleistete. Ohne ihr und das Ehrenamt anderer wäre es nicht leistbar gewesen. In handwerklicher und vor allem finanzieller Hinsicht.
Beim Stapellauf der Warnemünde Volljolle ,Oll Stromer" fehlt auch eine Möwe nicht: Ansonsten sind Paul Opel (v.l.), Paul Brümmer und Uwe Ahlgrimm stolz wie Bolle auf das Geleistete. Ohne ihr und das Ehrenamt anderer wäre es nicht leistbar gewesen. In handwerklicher und vor allem finanzieller Hinsicht.

Mit der Idee von 2016 hat alles begonnen: Am Montag war der Stapellauf der Warnemünder Volljolle in Schmarl.

Schmarl | In der Nacht vom Sonntag zu Montag hat Bootsbauer Uwe Ahlgrimm sehr unruhig geschlafen. Immer wieder hat er sein Handy gezückt und auf die Pegelstände der Warnow geschaut. "Ich hatte Sorge, dass der Wasserstand zu niedrig ist, weil doch Montag die Warnemünder Volljolle "Oll Stromer" bei der historischen Bootswerft in Schmarl zu Wasser gelassen werden s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite