Mühlenstraße in Warnemünde : Fällen der fast 100-jährigen Kastanie ist erst abgesagt

von 22. April 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Um die Windlast zu nehmen, muss die Krone beidseitig und abgetragen und der Stamm gekürzt werden.
Um die Windlast zu nehmen, muss die Krone beidseitig und abgetragen und der Stamm gekürzt werden.

Das Grünamt schlägt eine Alternative vor. Aktuell muss der Baum jedoch beschnitten werden.

Warnemünde | Ein Todeskandidat in Gestalt einer Rosskastanie aus der Warnemünder Mühlenstraße 44 ist seiner Hinrichtung im letzten Moment entgangen. Der geschätzte 80- bis 100-jährige Baum ist vorerst begnadigt worden. Ob das dauerhaft gilt, ist wegen des desolaten Zustands der von Stammfäule betroffenen Kastanie auf einem Gartengrundstück noch offen. Die vom Grün...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite