Warnemünde : Ehemalige Ferienwohnung wird dauerhaftes Zuhause

von 06. August 2020, 18:10 Uhr

svz+ Logo
Einer der neuen Bewohner von Warnemünde ist Karsten Henke. Er zieht in eine ehemalige Ferienwohnung ein, die rückumgewandelt werden musste. Er ist glücklich darüber.
Einer der neuen Bewohner von Warnemünde ist Karsten Henke. Er zieht in eine ehemalige Ferienwohnung ein, die rückumgewandelt werden musste. Er ist glücklich darüber.

Die 2017 beschlossene Umwandlung von Ferienwohnungen in Dauerwohnsitze schafft Wohnraum für 200 Menschen in Warnemünde.

Warnemünde | Erst wenige Tage lebt der Rostocker Karsten Henke in Warnemünde. Durch Zufall ist der 63-Jährige in einer Kleinanzeige im Internet auf diese helle Wohnung in der Paschjenstraße aufmerksam geworden. Aus persönlichen Gründen wollte er ins Ostseebad umziehen. Hintergrund "Ich habe mich sehr über diese Chance gefreut, es ist eine ruhige, helle Wohnung", s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite