Tag der Natur am Schnatermann : Die Rostocker Tier- und Pflanzenwelt im Fokus

von 28. August 2020, 17:45 Uhr

svz+ Logo
Rebecca Kain, Projekt-Koordinatorin des Nabu, zeigt die Tiere, die am Tag der Natur aus Radelsee und Breitling gekeschert wurden. Am Ende des Tages wurden sie wieder freigelassen.
Rebecca Kain, Projekt-Koordinatorin des Nabu, zeigt die Tiere, die am Tag der Natur aus Radelsee und Breitling gekeschert wurden. Am Ende des Tages wurden sie wieder freigelassen.

Die Hansestadt könne sich den Verlust von Schutzgebieten wie dem Peezer Bach für eine Hafenerweiterung nicht leisten.

Markgrafenheide | Naturinteressierte kamen am Sonnabend voll auf ihre Kosten. Denn der regionale Ableger des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) veranstaltete einen Tag der Natur rund um den Breitling sowie die angrenzenden Naturschutzgebiete Radelsee und Schnatermann. Mit Führungen zum heimischen Bestand an Vögeln und Fischen sollte auf die Artenvielfalt in der Hanses...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite