Warnemünde : Birgit Sendrowski fühlt sich wohl in der Poststraße

von 03. September 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Fühlen sich pudelwohl in ihrer neuen Wohnung: Birgit Sendrowski und ihr Mops Hermine (l.) Beide haben Besuch von Schwägerin Brigitte Heuer, die auch begeistert von der schönen Wohnung ist.
Fühlen sich pudelwohl in ihrer neuen Wohnung: Birgit Sendrowski und ihr Mops Hermine (l.) Beide haben Besuch von Schwägerin Brigitte Heuer, die auch begeistert von der schönen Wohnung ist.

Es ist nicht zu übersehen: In Warnemünde wird vielerorts gebaut. In der Poststraße und beim Mühlenkarree naht das Ende.

Warnemünde | Am Warnemünder Mühlenkarree in der gleichnamigen Straße nähern sich die Bauarbeiten dem Ende. Spätestens im Herbst soll alles fertig sein, hieß es von den Verantwortlichen. Draußen wird gepflastert, in Kürze kommen die Scheiben für die Balkone vom Neubau. Und voller Spannung verfolgen derzeit viele Warnemünder und Besucher des Ostseebades aus der Ferne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite