Strandkörbe in Markgrafenheide : Betreiber Michael Kraahs darf doch seine Strandoase aufbauen

von 02. Juni 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Bauen den barrierefreien Zugang zum Kiosk auf: Unternehmer Michael Kraahs (r.) mit seinen Mitarbeitern Ulf Dreyjahr (l.) und Sebastian Denz. Ab Freitag können Rollstühle auf dem Holz den Strand erreichen.
Bauen den barrierefreien Zugang zum Kiosk auf: Unternehmer Michael Kraahs (r.) mit seinen Mitarbeitern Ulf Dreyjahr (l.) und Sebastian Denz. Ab Freitag können Rollstühle auf dem Holz den Strand erreichen.

17 Jahre betreibt Michael Kraahs die Strandoase in Markgrafenheide. Existenzsorgen plagten ihn, weil die seine Fläche verkleinert werden sollte. Hilfe brachte ein Vor-Ort-Termin mit dem zuständigen Senator.

Markgrafenheide | Der Stein, der vom Herzen des Markgrafenheider Strandkorbbetreibers Michael Kraahs gefallen ist, der muss die Größe eines riesigen Findlings gehabt haben. So erleichtert wirkte der Unternehmer nach dem Lokaltermin mit Finanzsenator Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD) und Ortsbeiratsvorsitzendem Henry Klützke (Linke). Die hatten ihn nach seinem SOS-S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite