Warnemünde : Mehrgenerationenhaus entsteht in der Mühlenstraße

von 19. Februar 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Architekt für das anspruchsvolle Projekt ist Enno Zeug hier mit Bauherrin Silke Regenthal. Der Schuster, der jetzt mit dem Container ,,Asyl'' auf dem Platz der künftigen Veranda bekommen hat, wird später auf die andere Seite der Straße umziehen.
Architekt für das anspruchsvolle Projekt ist Enno Zeug hier mit Bauherrin Silke Regenthal. Der Schuster, der jetzt mit dem Container ,,Asyl'' auf dem Platz der künftigen Veranda bekommen hat, wird später auf die andere Seite der Straße umziehen.

Ehemaliges Restaurant Tonhalle und Kneipe Zum Zapfhahn mussten weichen. Noch fehlt jedoch die Baugenehmigung.

Warnemünde | Die Warnemünder Silke Regenthal und Sven Olsen sehen sehnsüchtig dem Start ihres anspruchsvollen Bauprojektes am Areal der ehemaligen Tonhalle in der Mühlenstraße entgegen. „Die ersten Baufirmen sind bereits beauftragt, wir warten dringend auf die Bauge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite