Wegen Coronavirus : 83. Warnemünder Woche abgesagt

81767177.jpg

Auch die kulturellen Umfeld-Veranstaltungen werden in dem Rahmen nicht stattfinden.

von
27. März 2020, 14:50 Uhr

Warnemünde wird in diesem Jahr kein Treff für die internationale Segelelite werden. Die Veranstalter haben die für den 4. bis 12. Juli geplante 83. Warnemünder Woche wegen der Coronavirus-Pandemie am Freitag abgesagt. „Wir müssen leider AP über Alpha signalisieren, das heißt für die Segler: Alle Wettfahrten fallen für die Warnemünder Woche aus“, sagte Sportdirektor Peter Ramcke in einer Mitteilung.

Auch die kulturellen Umfeld-Veranstaltungen des traditionellen einwöchigen Segelfestivals, das zu den drei größten in Deutschland zählt, werden in dem Rahmen nicht stattfinden. „Im Juli Hunderttausende Besucher und Sportler aus der ganzen Welt in Warnemünde zu begrüßen, um ein sportliches und kulturelles Sommerfest zu feiern, ist aktuell einfach nicht möglich“, sagte Tourismusdirektor Matthias Fromm. 

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen