zur Navigation springen

Investition : Waldeck: Neue Mensa versorgt 400 Polizeibeamte

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Das künftige Versorgungsgebäude des Präsidiums wird 3,7 Millionen Euro kosten. Das Richtfest wurde bereits gefeiert.

svz.de von
erstellt am 16.Okt.2014 | 20:45 Uhr

Das neue Versorgungsgebäude der Polizeidienststelle in Waldeck nimmt Gestalt an. Gestern ist das Richtfest des rund 1440 Quadratmeter großen Objekts gefeiert worden. Neben Küche und Mensa für die Einsatzkräfte und Mitarbeiter der Polizei werden hier in Zukunft auch die zentrale Wache sowie die Poststelle untergebracht sein. Im April 2015 soll der Neubau d an die Beamten der Polizeidirektion Waldeck übergeben werden. Er bildet den Abschluss der Bauabschnitte II und III auf dem gesamten Gelände.

„Mit dem neuen Versorgungsgebäude sind wir in der Lage, bis zu 400 Essensteilnehmer in zwei Schichten zu versorgen. Zusätzlich können wir rund 1000 Polizisten im Außeneinsatz mit Verpflegungspaketen ausstatten“, hebt Helga Maaser, Abteilungsleiterin des landeseigenen Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL), der das Projekt als Bauherr betreut, hervor.

Die veraltete Bausubstanz des bisherigen Speisesaals aus den 1970er-Jahren sowie die Polizeireform, die den zentralen Sitz des Polizeipräsidiums sowie weiterer Inspektionen in Waldeck vorsieht, machte den Neubau nötig. „Die Essensversorgung ist im jetzigen Gebäude nur unzureichend möglich. Daher freue ich mich, dass diese Maßnahme erheblich zu einer funktionierenden und ansehnlichen Liegenschaft beiträgt“, betont Polizeipräsident Thomas Laum.

Mit der Anbindung des Versorgungsgebäudes an die Landstraße L191 wird außerdem ein neuer Zugang zur gesamten Polizeiliegenschaft errichtet. Die im neuen Gebäude ihren Platz findende Wache ist neben der Zutrittskontrolle auch für das Gefahrenmanagement und die Überwachung des neu entstandenen Sicherheitszaunes zuständig. Bereits in einem vorhergehenden Bauabschnitt war zuvor die gesamte Infrastruktur des Geländes inklusive neuer Leitungen und Garagen erneuert worden. Insgesamt investiert das Land in den kommenden Jahren rund 30 Millionen Euro in den Ausbau des Polizeipräsidiums Waldeck.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen