zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. November 2017 | 06:54 Uhr

Von Baum zu Baum im Kletterwald

vom

svz.de von
erstellt am 26.Aug.2012 | 07:39 Uhr

Markgrafenheide | Auf dem Parkplatz Stubbenwiese zwischen Markgrafenheide und Hohe Düne beginnt das Eldorado für Kletterfans. Der Kletterwald erfreut sich nicht nur der Beliebtheit der jüngsten Generation. Auch die Erwachsenen schwingen sich gerne mal wie Tarzan und Jane von Baum zu Baum, sodass ein Familientag oder Betriebsausflug in schwindelnden Höhen abenteuerliche Dimensionen annimmt.

111 Kletterelemente eröffnen neue Wege mit deutlichen Höhenhindernissen zwischen den Baumkronen. Da gilt es, viele knifflige Situationen zu meistern. Dirk Mellotat aus Magdeburg ging während des Urlaubs mit Tochter Charlotte auf unbekanntes Terrain. "Wir haben schnell gemerkt, dass es leichter aussieht, als es ist", sagt er. Beide hatten aber einen riesigen Spaß auf ihrer Klettertour. Von der Netzbrücke über schwankende Bohlen bis zum Tarzan-Seil sind die verschiedensten Aufgaben zu lösen. Es geht immer von Baum zu Baum, Schritt für Schritt, auf sieben Parcours mit wachsendem Schwierigkeitsgrad. Vorher findet eine Einweisung in die Sicherheitsvorschriften an drei Klettergeräten statt.

Am beliebtesten ist der Parcours "Risiko"

Die Mitarbeiter sind sehr penibel, was die Einhaltung angeht. "Letztlich geht es ja darum, dass unsere Gäste den Kletterwald gesund und munter wieder verlassen", sagt sich Betriebsleiterin Claudia Büschel. Die sieben Parcours versprechen Fitness, Spiel, Spaß oder Abenteuer mit Herausforderungen am Abgrund. Das Mindestalter ist fünf Jahre. Somit können schon die Kleinsten selbstständig oder mit Unterstützung ihrer Eltern den Wald mal aus einer ganz anderen Perspektive erkunden.

Senioren und behinderte Menschen werden beim Kletterspaß mit individuellen Gerätschaften ebenfalls integriert. Die Nutzung der Parcours ist größen- und altersabhängig. Der Parcours mit dem Schwierigkeitsgrad "Risiko" ist zugleich der beliebteste bei den Kletterfans.

Der Kletterwald öffnet dienstags, freitags, sonnabends und sonntags von 10 bis 19 Uhr. Ab 1. September bis zum 30. Oktober werden die Öffnungszeiten aber herbstlich reduziert. Die Nutzungsdauer beträgt 150 Minuten. Die letzten Karten für einen Tag werden zweieinhalb Stunden vor Ende der Öffnungszeiten verkauft.

Kletterwald: Warnemünder Straße 20, 18146 Markgrafenheide, Voranmeldung für Gruppen ab 10 Personen unter Telefon 0162/410 93 49. Im Internet: www. kletterwald.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen