zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

16. Dezember 2017 | 15:49 Uhr

Benefiz : Voller Einsatz für junge Athleten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

280 Teilnehmer sind beim großen NNN-Spendenlauf dabei und unterstützen die Leichtathletikmannschaft der Paul-Friedrich-Scheel-Schule

Mandy Soth hat gestern über das ganze Gesicht gestrahlt. 280 Menschen waren zum großen Spendenlauf von NNN und TC Fiko in das Leichtathletikstadion gekommen, um eine zehnköpfige Sportler-Gruppe der Körperbehindertenschule Paul Friedrich Scheel zu unterstützen. Einer von ihnen ist der 15-jährige Cedric, der Sohn von Mandy Soth. Seine Truppe hat sich für das Bundesfinale von Jugend trainiert für Paralympics qualifiziert. „Für die Reise nach Berlin benötigen wir Mannschaftstrikots sowie Spikes und die Startgebühr von 45 Euro pro Kopf“, sagt Connie Woitendorf, die Sportlehrerin und Betreuerin der Schüler. Mit dem Spendenlauf kann das realisiert werden: 1860 Euro kamen durch die Startgelder zusammen. Weitere 300 Euro gaben die Teilnehmer als Spende dazu.

„Ich bin wirklich ergriffen. Eigentlich gibt es keine richtige Lobby und hier setzen sich die Menschen so ein“, sagte Mandy Soth. Das tat sie auch selbst. Mit ihrer Mutter und ihrer Schwester verkaufte sie ein riesiges Kuchenaufgebot, das die Eltern der Schüler aufgefahren hatten. Den Erlös bekommt die Schule. Bei den Läufern und vor allem den Zuschauern kam das sehr gut an, ebenso wie die Spielmöglichkeiten für den Nachwuchs und die Tombola. Rund 20 Preise verlosten die NNN. Zu gewinnen gab es Tickets für das nächste Hansa- und Empor-Spiel, Gutscheine im Wert von 100 Euro für den Hochseilgarten Maximus, Sportutensilien von City Sport Gohlke sowie NNN-Sporttaschen und Rucksäcke.

Doch zunächst ging es ans Eingemachte. Die Läufer konnten über 15, 30, 60 oder sogar 90 Minuten antreten – Männer wie Frauen und Kinder. Und gerade die Kleinen gaben ordentlich Gas. Die vierjährige Heidi brachte es auf ganze vier Runden im großen Leichtathletikstadion und bekam dafür die verdiente Urkunde. Papa Andreas Brunkow war bei gleicher Rundenzahl schon etwas aus der Puste und sehr stolz auf die Leistung seiner Tochter. Unterstützt haben den erfolgreichen NNN-Spendenlauf unter anderem auch Eurawasser, E.on und Globus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen