Vision vom Kleingartenpark

<strong>Dieses Haus</strong> soll einem öffentlichen Zweck in der Anlage dienen, zeigt Christian Seifert. Daneben sind  Bewässerungsgräben entstanden.
1 von 2
Dieses Haus soll einem öffentlichen Zweck in der Anlage dienen, zeigt Christian Seifert. Daneben sind Bewässerungsgräben entstanden.

svz.de von
15. Juni 2012, 10:52 Uhr

Warnemünde | Die Kleingartenanlage Am Moor soll umgestaltet werden. "Bei einigen Mitgliedern dieser Warnemünder Anlage hat sich die Vision von einem Kleingartenpark herauskristallisiert", sagt Christian Seifert. Er ist seit 100 Tagen ihr neuer Vorsitzender. "Die Idee vom Kleingartenpark soll die Attraktivität der historischen Warnemünder Anlage steigern und ihre Existenz stärken", sagt Seifert.

Der Aspekt von einem Gebiet zur Erholung spielte bei den Überlegungen eine große Rolle. Es ist dabei auch an eine Verschönerung der Wege inklusive der Sitzgelegenheiten für Ältere sowie den Einsatz von regenerativen Energien gedacht worden. Geprüft wird außerdem, ob Gemeinschafts- und Schaugärten angelegt werden können. Für Kinder sind Spiel- und Erkundungsangebote im Gespräch. Ein neues Seminarzentrum könnte das Vereinsleben stärken. So ein Gebäude würde Tauschmärkte für Pflanzen und Samen, die Einführung eines Erntemarktes, Führungen und Tage der offenen Gärten ermöglichen. "Allerdings übersteigen die Pläne derzeit die finanziellen Mittel unseres Vereins", sagt Seifert. Deshalb müssen die Gedanken konzeptionell aufbereitet werden, um Fördermittel einzuwerben. Diese werden zum Beispiel zur Verbesserung der Wegebeschaffenheit benötigt. Darüber hinaus würden die finanziellen Mittel auch den Entwässerungsgräben zu Gute kommen. Nach den heftigen Überflutungen im vergangenen Sommer sind bereits neue Entwässerungsgräben gezogen worden.

Bereits am vergangenen Wochenende wurde eine Überbrückung im Weg 5 als Verbindung zum Teich angelegt. Dafür mussten allerdings zwei Gärten weichen. Einer wurde von den Pächtern gekündigt, für den anderen erhalten die Betreiber einen neuen Garten innerhalb der Anlage. Im Weg 8 entsteht ein neuer Schaukasten. Über all diese Neuerungen werden die Kleingärtner informiert.

Neben den visionären Ideen vom Kleingartenpark gibt es am Sonnabend um 10 Uhr eine Informationsveranstaltung für Gartenfreunde aus den Wegen 6 und 8 sowie um 14 Uhr aus den Wegen 5 und 9 im Vereinshaus. Da informieren Mitglieder der Abwasserkommission über Möglichkeiten der Fäkalienentsorgung. "Wichtig ist es, dass wir bis Ende 2013 die gesetzlichen Auflagen dazu erfüllen", sagt Seifert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen