Traditionssegler : Viermast-Bark zu Gast

Beliebter Gast: Die „Sedov“ im Ostseebad
Beliebter Gast: Die „Sedov“ im Ostseebad

Die „Sedov“ legt morgen in Warnemünde an und bleibt bis zum Sonnabend. Besucher sind an Bord willkommen.

svz.de von
11. März 2014, 06:00 Uhr

Morgen macht die russische Viermast-Bark „Sedov“ unter dem Kommando von Kapitän Nikolay in Warnemünde fest. Der 93 Jahre alte und 117,5 Meter lange Großsegler wurde nach seiner Weltumseglung überholt und modernisiert. Fast 40 000 Seemeilen hatte die „Sedov“ hinter sich gelassen, Kap Hoorn und das Kap der Guten Hoffnung umrundet. Der Startschuss zu der 14-monatigen Weltumseglung fiel im Mai 2012 in Rostock. Die Viermast-Bark, die 1921 in Kiel als „Magdalene Vinnen II“ vom Stapel lief, wird bis zum 15. März in Warnemünde liegen und für Besucher geöffnet sein. Mit an Bord hat sie das offizielle Anmeldeformular für die 24. Hanse Sail Rostock vom 7. bis 10. August.

Die Segelfläche der Viermast-Bark beträgt stolze 4192 Quadratmeter, sie ist knapp 118 Meter lang und fast 15 Meter breit. Ihr Tiefgang beträgt knapp sieben Meter.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen