Wasserrohrbruch in Rostock : Video: Toitenwinkler Allee geflutet und gesperrt

wasserrohrbruch_toitenwinkel_6.jpg
1 von 2

Wasserleitung gibt dem Frost nach. Autofahrer kämpfen sich durch die Fluten.

von
28. Februar 2018, 12:00 Uhr

Bei Minus 13 Grad haben am heute Vormittag auch die ersten Wasserleitungen in Rostock schlapp gemacht. Im Stadtteil Toitenwinkel brach eine Haupttrinkwasserleitung und sorgte für eine vollkommen geflutete Straße. Gemeldet wurde der Polizei der Einsatz gegen 9.45 Uhr.

 

Wegen des strengen Frostes im Boden brachen mehrere Wasserrohre an der Straßenecke Toitenwinkler Allee/Olof-Palme-Straße. Die Wassermassen liefen daraufhin die Allee hinunter und sammelten sich in einer Senke. Selbst als das Wasser noch aus der Bruchstelle sprudelte, setzten einige Autofahrer unvermittelt ihre Fahrt fort und kämpften sich durch die Fluten. Kurios: Sogar ein Fahrschullehrer gab seiner Schülerin die Anweisung, durch die mit Wasser gefüllte Senke zu fahren. Nur um Haaresbreite soff das Fahrzeug nicht ab.

Kurz darauf veranlassten Polizei und Feuerwehr eine Vollsperrung der Toitenwinkler Allee. Gut sichtbar für jeden wurde mit rot-weißem Band die Fahrbahn abgesperrt. Mitarbeiter von Eurawasser sind derzeit damit beschäftigt, zunächst das Wasser abzustellen und im Anschluss die Bruchstelle zu reparieren. So lange bleibt die Toitenwinkler Allee für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen