Rostock : Video: Brandstifter zündeln gleich mehrfach in Rostock

1 von 11
Foto: Stefan Tretropp

Zwei Autos, ein Carport, Mülltonnen, Ödland, Container und ein Bagger brennen in der Nacht in Rostock lichterloh.

svz.de von
18. Mai 2017, 07:04 Uhr

Rostocks Feuerwehren hatten in der Nacht zum Donnerstag und am Morgen alle Hände voll zu tun. Brandstifter trieben im Nordosten der Stadt ihr Unwesen. Die Wehren mussten zu insgesamt sieben Bränden in Dierkow und Toitenwinkel ausrücken. Alle Brände ereigneten sich binnen kürzester Zeit.

Zunächst stand An der Knochenmühle Ödland in Flammen, kurz darauf meldeten Augenzeugen Flammen im Bereich der Hinrichsdorfer Straße. Als die Feuerwehren auf dem Gelände eines Rasenmäher-Service eintrafen, stand ein Carport mitsamt Mähern, Holzkisten und kleinen Erntemaschinen lichterloh in Flammen. Gleich mehrere Wehren eilten in die Hinrichsdorfer Straße. Die Feuerwehrleute umstellten den brennenden Holzunterstand und löschten von allen Seiten.

Zeitgleich wurde der Polizei eine brennende Mülltonne in unmittelbarer Nähe gemeldet. Wenige Minuten später wurde die Freiwillige Feuerwehr Gehlsdorf in den Schlehenweg nach Toitenwinkel geschickt, da dort ein Glascontainer in Flammen stand.

Doch damit nicht genug: Sozusagen in Sichtweite entdeckten die Kameraden auf dem Gelände des Stadtteil- und Begegnungszentrums einen weiteren Müllbehälter, der offensichtlich angesteckt wurde.

Ein weiterer Brand wurde wenig später aus der Olof-Palme-Straße gemeldet, dort traf es einen Bagger.

In den frühen Morgenstunden wurde der siebte Brand gemeldet. Um kurz nach 2.30 Uhr meldete ein Augenzeuge der Polizei einen brennenden Ford Mondeo auf einem Parkplatz an der Lorenzstraße in Dierkow. Als die Polizeibeamten am Brandort eintrafen, entwickelte sich gerade ein Feuer im Heckbereich des Fahrzeugs. Auch ein daneben geparkter Opel Corsa fing ebenfalls im Bereich eines Hinterreifens zu brennen an.

In allen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Entsprechende Ermittlungen wurden aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen