Rostock : Verguckt in die Idylle Islands

von 06. September 2018, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Die Natur in Island – vor allem der Gullfoss-Wasserfall – hat es dem Rostocker Fabian Krause angetan.
Die Natur in Island – vor allem der Gullfoss-Wasserfall – hat es dem Rostocker Fabian Krause angetan.

Den Rostocker Fabian Krause zog es nach Reykjavík, weil er die Natur schätzt und, dass es überall entspannter und sozialer zugeht als in Deutschland.

Da steht er nun in der Natur von Reykjavík, der 22-Jährige, den es raus in die Welt zieht, weil er „noch mal was sehen will“, wie er sagt. Dieser junge Mann ist der Rostocker Fabian Krause. Eigentlich sei er Teterower, oder ganz genau aus Groß Wokern bei Nienhagen in der Nähe von Teterow. Es ist ein frischer, aber sonniger Abend, an dem es den 22-Jähri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite