Flexibles Arbeitszeitmodell : Universitätsmedizin Rostock baut flexiblen Pflegepool auf

von 01. August 2020, 11:00 Uhr

svz+ Logo
 Schwester Laura (l-r) und Schwester Sophia richten in der Kardioligschen Wachstation der Universitätsmedizin ein Bett her.
1 von 3

Schwester Laura (l-r) und Schwester Sophia richten in der Kardioligschen Wachstation der Universitätsmedizin ein Bett her.

Der demografische Wandel zwingt Arbeitgeber, ungewöhnliche Wege bei der Mitarbeitergewinnung zu gehen. Aktuell sucht die Unimedizin Rostock Pflegepersonal. Die Mitarbeiter sollen ihre Arbeitszeiten individuell gestalten können.

Mit einer großangelegten Kampagne will die Universitätsmedizin Rostock um Mitarbeiter für ein neues flexibles Arbeitszeitmodell werben. Dabei soll ein fester Pool aus rund 100 Mitarbeitern gebildet werden, die dort einspringen, wo kurz- oder auch langfristige personelle Engpässe entstehen, sagte der Pflegevorstand der Klinik, Annett Laban, der Deutsche...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite