Forschung an der Uni Rostock : Wissenschaftler wollen Geheimnisse des Meeres lüften

von 09. März 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Im Zuge der Forschungen wird auch das Sturmflut-Risiko für die Gebiete an der Ostseeküste untersucht.
Im Zuge der Forschungen wird auch das Sturmflut-Risiko für die Gebiete an der Ostseeküste untersucht.

Rostocker entwickelt zusammen mit internationalem Kollegium Rechenmodell, um Sturmfluten besser beschreiben zu können.

Rostock | Der Meeresspiegel steigt immer schneller. Das hat ein internationales Wissenschaftler-Kollegium, zu dem auch der Rostocker Professor Arne Arns gehört, anhand von Satelliten-Daten gezeigt. Und dieser Anstieg hat auch Auswirkungen auf die Sturmfluthöhen an deutschen Küsten. Arns, Inhaber der Professur Küstenschutz und Küstendynamik an der Universität Ro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite